Helmut Heuser – Politisches Urgestein wird 70

6. November 2017

Am 10. November feiert der ehemalige Vorsitzender der CDU Schwanheim, der langjährige Stadtverordnete, Fraktionsvorsitzende und Verkehrsexperte der CDU-Fraktion Helmut Heuser sowohl im politischen als auch im beruflichen Ruhestand seinen 70. Geburtstag.

Anders als bei früheren runden Geburtstagen oder anderen wichtigen Ereignissen wird Heuser dieses Mal nicht durch eine große Reise den Feierlichkeiten ausweichen. Somit haben seine Kollegen und Freunde die Möglichkeit, ihm am 10. November tagsüber persönlich zu gratulieren. Den Abend lässt Helmut Heuser, der sehr gerne Zeit mit seiner Familie verbringt, gemeinsam mit dem engen Kreis in einem Frankfurter Restaurant ausklingen.

Eine besondere Bitte hat Heuser an jene, die sich mit dem Gedanken tragen, ihm zu seinem 70. Geburtstag etwas zu schenken. An Stelle eines Geschenks bittet er um eine Spende für hungernde und notleidende Kinder. Dazu wurde bei der Caritas-International ein Konto eingerichtet. Gespendet werden kann auf das Konto DE 8866020500 0202 0202 02 unter dem Stichwort „Geburtstag Helmut Heuser 70“. Auch er selbst leistet eine großzügige Spende für Kinder, die in Krisengebieten besonders stark vom Krieg betroffen sind und Hunger leiden.

Heusers Geburtstag ist der passende Moment, um auf seine lange und bewegte Laufbahn in der Politik zurück zu blicken. Nicht alles, was er sich vorgenommen hat, ist aus seiner Sicht gelungen. Manches dauert ihm heutzutage viel zu lange, gerade im Bereich der Verkehrsbauten. Von anderen Projekten, die er in Frankfurt begleitete, ist er positiv begeistert. Ein gutes Beispiel dafür ist die Osthafenbrücke. Für den Bau hatte Heuser zusammen mit dem 2011, nach seinen Worten „leider viel zu früh verstorbenen“ Lutz Sikorsky die politischen Voraussetzungen geschaffen.

Heute ist es für ihn ein schönes Gefühl, mit dem Schiff der Primus Linie unter der schönen Osthafen-Brücke hindurch- oder mit der Trambahn von Schwanheim nach Neu-Isenburg zu fahren und sich an die Zeiten bewegter Debatten um diese Projekte im Römer zu erinnern.

Die Stadt Frankfurt hat im vergangenen Jahr Helmut Heuser die Ehrenbezeichnung Stadtältester verliehen. Heuser dankt dem Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler für das Versprechen, dass es nun anstelle eines städtischen Geburtstagsempfangs eine Spende geben wird.