Auch 2017 mehrere Streckensperrungen auf der Linie 12

22. März 2017

CDU fordert vorausschauende Planung bei den Bauarbeiten auf der Strecke nach Schwanheim und Goldstein

Wie die VGF bekanntgab, sind auch 2017 wieder Arbeiten auf der Strecke der Straßenbahnlinie 12 vorgesehen. Dazu müssen im Laufe des Jahres mehrmals verschiedene Streckenabschnitte gesperrt werden. Aufgrund dieser Arbeiten in der Stadt und auf Schwanheimer Gemarkung wird es wieder über einen längeren Zeitraum zu erheblichen Einschränkungen und Änderungen für die Fahrgäste kommen. Sowohl auf dem Abschnitt ab der Bürostadt oder dem Waldfriedhof als auch in Niederrad wird zeitweise die Strecke der Linie 12 nicht befahrbar sein und mit Bussen als Ersatzverkehr bedient werden.

Die CDU Schwanheim/Goldstein wird sich dafür einsetzen, dass die Zusammenarbeit zwischen traffiQ (als Aufgabenträger für den Nahverkehr in der Stadt), der VGF (als Betreiber der Schienenbahnen in Frankfurt) und den beauftragten Busunternehmen für den Schienenersatzverkehr diesmal besser abgestimmt wird und die geplanten Anschlüsse an den Umsteigeknoten auch funktionieren. Nach den Erfahrungen im Jahr 2016, wo es aufgrund der Gleisarbeiten zwischen Waldau und dem Waldfriedhof langzeitige Sperrungen gab, werden hierfür frühzeitig Informationen eingeholt. Der Vorsitzende Frank Nagel fordert: „Insbesondere die Anschlussbeziehung zwischen der 12 und dem Bus muss besser laufen. Es kann nicht sein, dass die Fahrgäste an den Umsteigestellen immer wieder nur Rücklichter sehen.“ Die CDU wird auch zukünftig die Anregungen oder Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger aufgreifen und zum Wohle von Schwanheim und Goldstein berücksichtigen.