2021 wird ein Wahljahr – Wahlhelfer gesucht

8. Oktober 2020

In Abstimmung mit dem Schwanheimer Stadtbezirksvorsteher Hermann Klimroth ruft die CDU Schwanheim/Goldstein schon jetzt Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich für die kommenden Wahlen Gedanken zu machen. „Wir brauchen dringend Wahlhelfer und Helferinnen für die Wahlen im nächsten Jahr“, so der Vorsitzende Frank Nagel. Hermann Klimroth ergänzt: „Ich appelliere in meinen Gesprächen mit Menschen, die bislang noch nicht Wahlhelfer sind, vor allem an den Gemeinschaftssinn sowie an die moralische Verpflichtung der Gesellschaft gegenüber. „Einmal im Jahr einen Sonntag zu opfern, damit unser demokratisches System weiterhin so gut funktionieren kann, ist doch nicht zu viel verlangt.“ Auch wenn es jetzt früh ist, sich um die Kommunal- oder die Bundestagswahl zu kümmern, so sind sowohl Klimroth als auch Nagel in Sorge, dass sich zu wenige Bürgerinnen und Bürger melden.

„Fünf Stunden für die Demokratie“ ist das Motto, unter dem sich der Stadtbezirksvorsteher sowohl an die Schwanheimer, aber im Namen seiner Goldsteiner Kollegin Franziska Wanka, auch an die Goldsteiner wendet. Wer in einem Schwanheimer Wahllokal helfen möchte, wendet sich bitte an Hermann Klimroth unter 069/350978. Für Goldstein ist die Stadtbezirksvorsteherin Franziska Wanka unter 069/21083945 erreichbar. Die Anrufbeantworter der beiden Stadtbezirksvorsteher freuen sich über Rückmeldungen.